CD - Album - Info

Boney M.

Take The Heat Off Me - Boney M.
Studio-Album

Take The Heat Off Me


(1976)

 
Take The Heat Off Me von Boney M. als CD bestellen
CD: 80.70 EUR
 
Take The Heat Off Me von Boney M. jetzt downloaden
MP3: 8.19 EUR
 

cd

"Take The Heat Off Me" - Album-Info und CD-Kritik:


Am Anfang war der "Bump". "Do You Wanna Bump" ist die Keimzelle von "Boney M.", ein Song, den Frank Farian irgendwann 1974 schrieb und als Disco-Thekenproduktion im Stile des aufkommenden Philly-Sounds produzierte. Da er damals nur als Schlagersänger bekannt war, gab er sich als Autor und seinem Projekt den Namen "Zambi" - das sollte ein bisschen nach Italo-Disco klingen. Eingespielt hatte er die Nummer mit renommierten Studio-Musikern wie Keith Forsey und Gary Unwin, einem Damenchor - und das brummelnd-männliche "Do You Wanna Bump" besorgte er gleich selbst.

Beim Projektnamen entschied er sich dann aber doch für "Boney M." statt für Zambi - und als der zweite Song "Daddy Cool", diesmal von Farian unter eigenen Namen geschrieben, ein Hit wurde, musste auch eine Gruppe her. Der Rest ist schon fast "Legende": Zu Sängerin Liz Mitchell, die als einzige wirklich mit im Studio war, versammelte er weitere Tänzerinnen sowie den männlichen "Blickfang" Bobby Farrell. "Boney M." hatte ein Gesicht, hatte Erfolg - und bald musste auch das erste Album her.

Dieses enthält zur Hälfte Farian'sche Eigenkompositionen - nämlich genau vier Stück - und zur anderen Hälfte Cover-Versionen. Diese waren aber von Stefan Klinkammer, der sich hier auch ganz international "Steven Hammer" nannte, so geschickt und mit vielen Streichern in ein aktuelles Gewand gesteckt, dass sie wieder wie neu wirkten. Bobby Hebbs "Sunny" erlebte so ein Revival sogar in den Single-Charts und stürmte die Discotheken, ähnlich tanzbar wurde Bob Marleys "No Woman No Cry" (für Reggae-Fans sicher ein Gräuel) oder Peggy Lees "Fever". Der Titelsong des Albums, "Take The Heat Off Me", stammte aus der Feder des italienischen Hitautoren Giancarlo Bigazzi.

Autor: Frank Ehrlacher

Update: 04.05.2007

 

 

CD-Facts:
Interpret: Boney M.
Album-Titel: Take The Heat Off Me
Tracks: 10
Label: Hansa
Vertrieb: Ariola
Erstveröffentlichung: 01.06.1976
Wiederveröffentlichung: 30.03.2007
 
Tracklisting:
  1. Daddy Cool
  2. Take The Heat Off Me
  3. Sunny
  4. Baby Do You Wanna Bump
  5. No Woman No Cry
  6. Fever
  7. Got A Man On My Mind
  8. Lovin' Or Leavin'
  9. New York City (Bonus Track)
10. Perfect (Liz Mitchell) (Bonus Track)
 
Boney M. - Discographie:
Studio-Alben:
1985: Eye Dance      Hansa
1984: Ten Thousand Lightyears      Hansa
1981: Boonoonoonoos      Hansa
1979: Oceans Of Fantasy      Hansa
1978: Nightflight To Venus      Hansa
1977: Love For Sale      Hansa
1976: Take The Heat Off Me      Hansa
Greatest Hits-Alben/Compilations:
2015: Diamonds      Sony Music Catalog
2009: Ultimate Boney M. - Long Versions And Rarities - Volume 3      Farian
2009: Ultimate Boney M. - Long Versions And Rarities - Volume 2: 1980 - 1983      Farian
2008: The Best 12inch Versions      Farian
2008: Ultimate Boney M. - Long Versions And Rarities - Volume 1: 1976 - 1980      Farian
2006: The Magic Of Boney M.      Hansa
1993: More Gold - 20 Super Hits Vol. II      MCI
1992: Gold - 20 Super Hits      MCI
1984: Kalimba De Luna - 16 Happy Songs      Hansa
Special Interest-Alben:
2017: World Music For Christmas      Sony Music Catalog
2010: Feliz Navidad      Farian
1981: Christmas Album      Hansa
Remix-Alben / Releases von älterem Material:
2011: Barbra Streisand - Boney M. Goes Club      Farian
1999: 20th Century Hits - Boney M. 2000      MCI
1989: Greatest Hits Of All Times Remix '89 - Volume II      Hansa
1988: Greatest Hits Of All Times - Remix '88      Hansa


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.


Take The Heat Off Me | Boney M. | Album | 1976 | cd-lexikon.de

© 2007 - 2019 cd-lexikon.de

Technische Realisation: "PHP Music Script" 9.3; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher


ANZEIGE