CD - Album - Info

Roger Cicero +

After Hours

There I Go - Roger Cicero + After Hours
Special Interest-Album

There I Go


(2004)

 
There I Go von Roger Cicero + After Hours als CD bestellen
CD: 99.99 EUR
 
There I Go von Roger Cicero + After Hours jetzt downloaden
MP3: 8.99 EUR
 

cd

"There I Go" - Album-Info und CD-Kritik:


Im Mai 2004 sollte die Band "After Hours" auf dem Jazz-Festival von Halberstadt gastieren. Allerdings waren sie eine reine Instrumental-Combo und nahmen sich den Jazz-Sänger Roger Cicero, Sohn des renommierten Pianisten Eugen Cicero hinzu. Cicero begnügte sich allerdings nicht damit "nur" die Vocals zu liefern - er verpasste allen Songs seinen eigenen Touch, schrieb sogar noch einen neuen Text zum Klassiker "The Wedding" und arrangierte viele Stücke gemeinsam mit Pianist Lutz Krajenski neu.

Das Ergebnis fand derart positive Resonanz, dass man beschloss, das ganze am 24. Mai 2004 unter "Fast-Live-Bedingungen" im Musik-Club "Marlene" in Hannover ein. Eigentlich nur gedacht für die Veröffentlichung im Eigenvertrieb, fand das Album "There I Go" nach dem Erfolg von Ciceros Solo-Debüt "Männersachen" 2006 dann doch auch eine größere Vertriebsfirma.

Man merkt "There I Go" die Live-Bedingungen vordergründig nicht an, kein Applaus, keine Nebengeräusche, fast Studio-Qualität - aber irgendwie wirkt das ganze frischer und inspirierter als manche sterile Studio-Produktion. Die Auswahl der Songs ist mehr als abwechslungsreich. Sie reicht von Lionel Hamptons "Red Top" über Toots Thielemans "Bluesette" bis zu "I Wanna Hold Your Hand" der "Beatles" - allerdings improvisiert das Quartett mit Gesangs-Verstärkung aus dem ursprünglichen gut Zwei-Minüter eine satte Fünf-Minuten-Version. Noch spiellauniger sind sie bei der Rodgers/Hammerstein-Komposition "My Favorite Things" aus dem Musical "The Sound Of Music", das nach knapp achteinhalb Minuten zum Ende kommt. Das Eregbnis wird sicherlich in erster Linie Jazz-Fans ansprechen und hat nicht den kommerziellen Appeal wie Ciceros Nachfolgewerk - ist aber sehr gut gemacht und ein schönes Zeugnis von Roger Ciceros "Jazz-Wurzeln".

Autor: Frank Ehrlacher

Update: 22.03.2007

 

 

CD-Facts:
Interpret: Roger Cicero + After Hours
Album-Titel: There I Go
Tracks: 11
Label: ESC
Vertrieb: edel
Wiederveröffentlichung: 01.04.2006
 
Tracklisting:
  1. Joy Spring
  2. I Wanna Hold Your Hand
  3. Bluesette
  4. The Wedding
  5. My Favorite Things
  6. No Moon At All
  7. Chan's Song
  8. My Kind Of World
  9. Where I Belong
10. Red Top
11. Moody's Mood For Love
 
Roger Cicero - Discographie:
Studio-Alben:
2014: Was immer auch kommt      Starwatch
2011: In diesem Moment      Starwatch
2009: Artgerecht      Starwatch
2007: Beziehungsweise      Starwatch
2006: Männersachen      Starwatch
Greatest Hits-Alben/Compilations:
2017: Glück ist leicht - Das Beste von 2006-2016      RCA Deutschland
Special Interest-Alben:
2015: The Roger Cicero Jazz Experience      Wavemusic
2004: There I Go - Roger Cicero + After Hours      ESC
Live-Alben:
2017: The Roger Cicero Jazz Experience Live - The Baloise Session      Wavemusic
2015: Cicero Sings Sinatra - Live in Hamburg      RCA Deutschland
 
After Hours - Discographie:
Special Interest-Alben:
2004: There I Go - Roger Cicero + After Hours      ESC


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.


There I Go | After Hours | Album | 2004 | cd-lexikon.de

© 2007 - 2018 cd-lexikon.de

Technische Realisation: "PHP Music Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher


ANZEIGE