CD - Album - Info

Rainhard Fendrich

AufLeben - Rainhard Fendrich
Studio-Album

AufLeben


(2004)

 
AufLeben von Rainhard Fendrich als CD bestellen
CD: 14.50 EUR
 
  

CD-Facts:
Interpret: Rainhard Fendrich
Album-Titel: AufLeben
Tracks: 13
Label: Ariola
Vertrieb: Sony BMG
Erstveröffentlichung: 03.05.2004
 
Tracklisting:
  1. Soy tu vida (... weil ich dein Leben bin) (+ Carmen Jaime)
  2. Knall
  3. Berlin
  4. Wenn du mich liebst
  5. So wie eine Tänzerin
  6. Engel
  7. Er war ein Star
  8. Metrosexuell
  9. Der Frauentröster
10. Damenkränzchen Tarantula
11. Nicht der Rede wert
12. Schlaf mit dein' Herzschlag ein
13. Serenata por un amigo
 
Rainhard Fendrich - Discographie:
Studio-Alben:
2019: Starkregen      RJF Musik
2016: Schwarzoderweiß      BMG Rights Management
2013: Besser wird's nicht      Ariola
2010: Meine Zeit      Ariola
2006: Hier und Jetzt      Ariola
2004: AufLeben      Ariola
2001: Männersache      Ariola
1997: Blond      Ariola
1993: Brüder      Ariola
1991: Nix is fix      Ariola
1989: Von Zeit zu Zeit      Ariola
1988: Voller Mond      Ariola
1986: Kein schöner Land      Ariola
1985: Wien bei Nacht      Polydor
1983: Auf und davon      Nature
1982: Zwischen Eins und Vier      Nature
1981: Und alles is ganz anders word'n      Philips
1980: Ich wollte nie einer von denen sein      Philips
Greatest Hits-Alben/Compilations:
2015: Auf den zweiten Blick      Ariola
2007: Best Of - Wenn das kein Beweis is...      Ariola
2005: So weit so gut - Die größten Hits aus 25 Jahren      Ariola
2001: Raritäten      Amadeo
1995: Recycled      Ariola
Live-Alben:
2018: Für immer a Wiener - live und akustisch      RJF Musik
2009: 30 Jahre Live - Best Of      Ariola
2002: Ein Saitensprung      Ariola
1998: Schwerelos      Ariola
1992: I Am From Austria      Ariola
1989: Das Konzert      Ariola
1985: Alle Zeit der Welt      Amadeo


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.


AufLeben | Rainhard Fendrich | Album | 2004 | cd-lexikon.de

© 2007 - 2019 cd-lexikon.de

Technische Realisation: "PHP Music Script" 9.3; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher


ANZEIGE